Home » Ratgeber » Alle Kinderfahrzeuge im Überblick

Alle Kinderfahrzeuge im Überblick

Neben Kinderrollern gibt es noch viele andere Kinderfahrzeuge. Daher wollen wir Ihnen hier in einer Übersicht die auf dem Markt verfügbaren Fahrzeuge für Kinder, oder besser gesagt, Fahrzeugarten, genauer vorstellen.

Die verschiedenen Kinderfahrzeuge im Überblick

Damit die Übersicht zumindest eine gewissen Reihenfolge hat, fangen wir mit den Kinderfahrzeugen für unsere Kleinsten an und und zeigen danach die Fahrzeuge für die Älterne, wobei angemerkt sei, dass es bei den meisten Kinderfahrzeugen kein Maximalalter gibt und auch unsere Sortierung kein wissenschaftlicher Fakt ist, sondern die Wünsche und Bedürfnisse von Kind zu Kind verschieden sind.

Rutschautos

Das Rutschauto ist das Kinderfahrzeug für die Kleinsten. Bereits ab 12 Monaten, bzw. wenn Ihr Baby die ersten Laufversuche unternimmt, fördert ein Rutschauto die Motorik ihres Babys. Es lernt, ein Auto zu Lenken, sich zu drehen und übt dabei spielerisch die Koordination von Beinen und Armen, sowie seine Ausdauer. Am bekanntesten ist wohl das Bobby Car, das es in allen möglichen Formen und Variationen gibt, aber es gibt auch Rutschautos von anderen Herstellern. Preislich ist ein Rutschauto bereits ab etwa 20 Euro zu haben, ab 30 Euro gibt es auch eine größere Auswahl. Dadurch ist es eine sehr günstige Möglichkeit, den ersten Bewegungsdrang des Kindes zu fördern.

Laufräder

Laufräder sind eine Alternative zu Kinderrollern. Im Gegensatz zu einem Roller hat ein Laufrad einen Sitz. Da es keine Pedale gibt und die Fortbewegung alleine durch Abstoßen mit den Füßen gesteuert wird, sind die Füße immer nahe am Boden. Dadurch kann ein Laufrad auch schon benutzt werden, wenn der Gleichgewichtssinn noch nicht perfekt ausgebildet ist. Ab welchem Alter ein Kind dafür bereit ist, unterschieden sich von Kind zu Kind. Da hilft im Zweifelsfall nur ausprobieren. Ein Kleinkind sollte jedoch relativ sicher stehen können, bevor es sich auf ein Laufrad setzt.

Erhältlich sind Laufräder für Kinder ab 2 Jahren. Soll bald das Fahrrad fahren erlernt werden, ist ein Laufrad als Vorstufe sehr gut dazu geeignet. Der einzige Unterschied zum Fahrrad sind die fehlenden Pedale. Daher sind bei diesem Kinderfahrzeug bei Gleichgewichtsschwierigkeiten beide Füße sehr schnell wieder sicher auf dem Boden. Solange die Beine in der Luft sind, kann aber optimal das Gleichgewicht trainiert werden.

Kinderroller

Kinderroller gibt es bereits für Kinder ab zwei Jahren. Dadurch, dass das Kind in der Regel beide Füße auf dem Roller oder in der Luft hat, trainiert das Roller fahren alle motorischen Fähigkeiten, insbesondere die Bewegungs- und Gleichgewichtskoordination. Auch die Muskelkraft wird trainiert. Es fordert die Kinder mit allen Sinnen. Und kommen die Kids doch mal aus dem Gleichgewicht, so steht der Fuß sofort wieder sicher auf dem Boden.

Dadurch ist dieses Kinderfahrzeug auch als Vorstufe zum Fahrrad geeignet. Normalerweise werden bei einem Kinderroller keine Stützräder benötigt, da von ihm schnell und problemlos wieder abgestiegen werden kann. Dies trainiert den Gleichgewichtssinn viel besser als das Fahrrad fahren mit Stützrädern. Im optimalen Fall kann Ihr Kind danach dann auch gleich ohne Stützräder Fahrrad fahren. Das hängt aber natürlich auch vom Kind ab.

Von Kinderrollern gibt es eine große Auswahl und zahlreiche Varianten. Zu den bekanntesten Markenrollern gehören die Kinderoller von Puky , sowie die Hudora Roller. Im Bereich der handlichen Klapproller und Kickboards sind auch die Hersteller Micro, sowie K2 keine unbeschriebenen Blätter. Wer es ganz bequem haben will, für den sind die Elektro Scooter wie gemacht, allerdings ist der Trainingseffekt bei den normalen Tretroller natürlich ungleich höher.

Tretautos / Kettcars / Gokarts

Tretautos, darunter auch Kettcars und Gokarts gehören zu den Kinderfahrzeugen, die mit Pedalen angetrieben werden. Im Gegensatz zum Fahrrad hat ein Tretauto jedoch vier Räder, sodass es sicher auf dem Boden steht. Kinderfahrzeuge dieser Art gibt es bereits für Kleinkinder, aber auch größere Kinder können, insbesondere mit Kettcars, viel Spaß haben. Daher gibt es kein konkretes Alter, ab dem ein Tretauto empfohlen werden kann. Sobald ihr Kind Lust auf ein entsprechendes Auto hat und sie ein Tretauto oder Kettcar in passender Größe gefunden haben, steht dem Kauf eines solchen Kinderfahrzeuges nichts mehr im Weg.

Fahrräder

Fahrräder sind vor allem für größere Kinder und natürlich auch für Erwachsene geeignet. Ein Fahrrad ist kein reines Kinderfahrzeug. Für das sichere Erlernen des Fahrradfahrens gibt es Zubehör wie Stützräder. Wenn das Kind jedoch schon sicher auf Laufrad und Roller unterwegs ist, sind diese oft gar nicht mehr notwendig. Sie prüfen das am besten, wenn sie bei den ersten Fahrversuchen neben ihrem Kind herlaufen, sodass es zu keinem Sturz kommt.

Aber auch ansonsten ist zu überlegen, das Kind erst mit einem Laufrad üben zu lassen oder ein Fahrrad zu wählen, wo ihr Kind mit den Füßen gut auf den Boden kommt. Denn zum Fahrrad fahren ist das Beherrschen des Gleichgewichts notwendig. Und das lernt ihr Kind am besten ohne Stützräder. Weitere Tipps dazu finden Sie auch beim Hersteller Puky unter www.puky.de/de/Tipps_Spielfahrrad

Einräder

Einräder gehören zur Königsklasse unter den Fahrzeugen für Kinder. Sie sind insbesondere in akrobatischen Vorführungen sehr beliebt. Gefahren werden diese Kinderfahrzeuge in der Regel erst, wenn bereits das Fahrrad fahren erlernt wurde. Um ein erstes Gefühl für das Einrad zu bekommen und das Fahren zu erlernen, ist es am besten, wenn man sich mit beiden Händen festhalten kann. Dies kann ein enger Flur sein, irgendein Gestänge oder zwei Turnboxen, die eng zusammengestellt werden. Im Optimalfall hilft jemand beim Üben und steht als Stütze bereit. Weitere Infos zum Einrad fahren lernen finden Sie auch unter www.einrad.pro/einradfahren-lernen/

Die beliebtesten Kinderfahrzeuge im Überblick

Kinderfahrzeuge gibt es in sehr großer Auswahl. Um einen schnellen Überblick über empfehlenswerte Fahrzeuge zu bekommen, wollen wir Ihnen hier die beliebtesten Fahrzeuge vorstellen. Sobald wir diese recherchiert haben, werden wir sie nachschieben.

x

Check Also

Puky Laufrad – Eine Alternative zum Kinderroller?

Als Eltern stellen Sie sich vielleicht die Frage, welches Zweirad-Fahrzeug am besten für Ihr Kleinkind ...

Fahrrad fahren lernen mit dem Kinderroller

Fahrrad fahren lernen ist nicht schwer, doch manchmal etwas anstrengend. Meistens ist es dann der ...