Home » Produkt » HUDORA Kinderroller Evolution Boy 22015 im Test unseres 4-Jährigen

HUDORA Kinderroller Evolution Boy 22015 im Test unseres 4-Jährigen

Hudora Kinderroller Evolution Boy Fahrt
Hudora Kinderroller Evolution BoyEin echtes Verwandlungstalent ist der Hudora Evolution Boy. Mit 4 Jahren ist unser Tester genau im richtigen Alter, kann er doch beide Varianten – die mit drei Rollen für kleine Kinder und die mit zwei Rollen für die etwas größeren Kinder – ausprobieren.

Hudora Evolution Boy - Variante mit 3 Rädern

Variante mit 3 Rädern

Hudora Evolution Boy - Variante mit 2 Rädern

Variante mit 2 Rädern

Amazon
Preis: 34,90€
Sie sparen: 5.05€ (13%)
Zuletzt aktualisiert am 20.10.2017
Zum Shop

Lieferung und Aufbau des Hudora Evolution Boy Rollers

Hudora Evolution Boy verpacktDie Lieferung erfolgte durch Amazon, welches den Roller für 34,90€ im Programm hat. Der Versand erfolgte dank Prime sehr schnell, der Roller war zwei Tage nach Bestellung bereits bei uns und konnte gleich aufgebaut werden.

Im Gegensatz zu den größeren Modellen (z.B. dem Hudora Big Wheel 205) des Herstellers benötigt man Werkzeug zur Montage der Lenkstange, welches erfreulicher Weise dem Roller beiliegt. Das Paket enthielt die folgenden Bestandteile:

  • Roller (in der 3 Rollenkonfiguration)
  • Lenkstange
  • kurze Hinterachse für den Zwei-Rollen-Betrieb
  • Bremsblech für den Zwei-Rollen-Betrieb
  • drei Sechskantschüssel (2x Größe xxx + 1x Größe yyy)
  • Montage- und Bedienungsanleitung
  • Flyer mit Hinweis auf Ersatzteilshop

Hudora Evolution Boy Unboxing
Soll der Hudora Evolution Boy in der Drei-Rollen-Konfiguration gefahren werden, so ist es lediglich nötig, die Lenkerstange zu montieren. Hierzu steckt man diese in die Aufnahme oberhalb der vorderen Rolle und befestigt diese mit zwei Innensechskantschrauben in ein paar Handgriffen.

Möchte man den Roller auf zwei Rollen umbauen, so ist dies schnell getan. Hierzu werden die beiden Hinterräder mit den beiliegenden Sechskantschlüsseln gelöst und entfernt. Eine der beiden Rollen wird für den Zwei-Rollen-Betrieb benötigt. Damit die einzelne Hinterrolle Platz hat, muss das Abdeckblech am hinteren Ende der Standfläche entfernt werden. Auch hierfür liegt der passende Schlüssel dem Paket bei. An die Stelle des Blechs kommt dann später die Bremse.
Hudora Evolution Boy Umbau

Hudora Evolution Boy Umbau HinterradIm Anschluss wird das einzelne Rad mit Hilfe der kurzen Hinterachse montiert. In unserem Test war dies problemlos zu erledigen, ein wenig handwerkliches Geschick sollte man allerdings mitbringen. Für absolute Laien könnte das Kontern der Muttern mit zwei Schlüsseln ansonsten zu schwierig sein.

Hudora Evolution Boy BremseIst das Rad montiert kommen wir zum letzten Schritt, der Montage des Bremsblechs. Dieses wir mit zwei kleinen Innensechskantschrauben montiert, was erfreulich einfach von der Hand geht.

Der Rückbau auf drei Räder ist beim Evolution Boy ebenso problemlos zu bewerkstelligen. Man geht hier ganz einfach in umgekehrter Reihenfolge vor und macht den Kinderroller somit wieder für kleinere Kinder fahrbereit, welche das Gleichgewicht noch nicht so gut halten können.

Fahrerfahrungen

Hudora Evolution Boy Fahrt
Der Roller begeistert unseren kleinen Tester von Beginn an. Testfahrten in der Drei-Rollen-Konfiguration werden allerdings mit einem mürrischem Gesicht quittiert, da unser fast-Fünfjähriger den Hudora Evolution Boy natürlich lieber in der „Großkind-Variante“ fahren möchte – man ist ja schließlich kein Kleinkind mehr.

Hudora Evolution Boy FahrtNach einer kleinen, keine 10 Minuten dauernden, Umbaupause geht es sofort wieder auf den Roller, der sich in unserem Test bisher wacker geschlagen hat. Ob bergauf oder bergab, überzeugt der Roller durch gute Laufeigenschaften, wie man es vom Hersteller Hudora gewohnt ist.

Leider liegt das Maximalgewicht für den Evolution Boy bei nur 20kg, so dass der Vater des Testers keine eigene Probefahrt machen kann. Da es sich hierbei aber eher um einen Kleinkindroller handelt ist diese Einschränkung zu vernachlässigen.

Schwachstelle Bremse

Leider hat der Roller eine konzeptionelle Schwachstelle, die wir bereits nach 1,5 Wochen normaler (sogar eher seltener) Benutzung durch den 4-jährigen Tester kennenlernen durften. Bei einer Fahrt schepperte es plötzlich und ohne Vorwarnung: Das Schutzblech, welches als Bremse dient hatte sich verabschiedet und war gebrochen.

Ich muss ehrlich sagen, dass mich dies ziemlich erschrocken hat. Zwar ist der Hudora Evolution Boy eher im unteren Preissegment angesiedelt, allerdings handelt es sich um ein sicherheitsrelevantes Bauteil, welches meiner Meinung nach keine Schwachstellen enthalten darf. Ob wir nur eine Montagsbremse erwischt haben oder sich das Ersatzteil ebenso schnell verabschiedet wird die Zukunft zeigen.

Kundenservice von Hudora

Alles hat etwas Gutes, so auch der Bremsenbruch:
Wir konnten den Kundenservice von Hudora auf die Probe stellen.

Ich habe den Kundenservice zunächst telefonisch kontaktiert, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Die Anforderung von Hudora war, Fotos von der gebrochenen Bremse, sowie die Rechnung vom Kauf einzureichen. Beides habe ich dann mit einem kurzen Anschreiben, in dem das Problem beschrieben wurde, zeitnah an die im Impressum angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Leider hat sich nichts getan, so dass ich exakt eine Woche späte erneut bei Hudora anrief. Die Dame an der Hotline war sichtlich bemüht und fragte, ob ich ihr die Mail nochmal an eine andere Adresse weiterleiten kann. Kurz nachdem ich dies getan hatte, hatte ich auch schon die Bestellbestätigung für den kostenfreien Ersatz des Bremsblechs im E-Mail-Postfach.

Das Ersatzteil kam dann bereits am nächsten Tag bei uns an, konnte gleich verbaut werden und befindet sich seitdem wieder im Dauertest.
Wir haben bei Hudora nochmals darum gebeten, die Bremse dringend zu überarbeiten. Hoffen wir mal, dass die Produktentwicklungsabteilung hier den Ball aufnimmt und die Schwachstelle abstellt.

Alles in allem also eine gute Servicequalität. Angesichts dessen, dass die im Impressum hinterlegte E-Mail-Adresse (gesetzlich vorgeschrieben) jedoch immer erreichbar sein muss, hätte ich erwartet, dass meine erste Mail an den Kundenservice weitergeleitet wird, auch wenn die Adresse nicht die korrekte ist. Ergänzend ist darauf hinzuweisen, dass die Adresse unterdessen ausgetauscht wurde.

Features

  • Zwei Rollen hinten für Anfänger umwandelbar zu ein Rolle hinten für Fortgeschrittene
  • Solides Standbrett
  • Sicherheitshandgriffe
  • Rutschhemmendes Griptape
  • Max. Benutzergewicht 20kg

ShopPreis
Preis: 34,90€
Sie sparen: 5.05€ (13%)

Zuletzt aktualisiert am 20.10.2017

Zum Shop

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*